Login

Auto-Talk

Freigegeben in News

GPS Tracker für Fahrzeuge: Ortung und Diebstahlschutz

GPS Tracking GPS Tracking

Bei einem GPS Tracker handelt es sich um ein Gerät, das seine eigene Position via Global Positioning System, kurz GPS, ermittelt.

In der Regel besteht ein Tracker aus einer Prozessoreinheit, einem GPS Empfänger und dem GSM Modul. Mit dem Empfänger werden die Signale diverser Satelliten empfangen und ausgegeben. Später können die Koordination über diverse Kommunikationsmedien übermittelt werden, zum Beispiel über eine Kurznachricht (SMS), über Universal Serial Bus (USB) oder den paketorientierten Dienst zur Datenübertragung in GSM-Netzen - General Packet Radio Service (GPRS).

Weiterhin gibt es Modelle (GPS Logger), die ein internes Speichermedium besitzen und ausschließlich zur späteren Auswertung von gesammelten Daten genutzt werden.

 

GPS Tracker mit internem Speicher: GPS Logger

Neben den GPS Trackern, die zur Ortung von Fahrzeugen aller Art eingesetzt werden, gibt es die sogenannten GPS Logger, die einen eigenen Speicher besitzen.

Damit ist es möglich, Koordinaten oder zurückgelegte Strecken zu speichern und an einem Endgerät (z. B. PC) im Anschluss auszulesen. Häufig werden derartige Geräte als elektronische Fahrtenbücher verwendet, um einem möglichen Datenverlust durch Netzprobleme vorzubeugen.

 

Wo werden GPS Tracker eingesetzt?

Die Anwendungsgebiete der GPS Tracker sind groß. Sowohl im privaten (Personenortung, Tierortung, Fahrzeugortung) als auch im geschäftlichen Bereich (z. B. Firmen-Fuhrpark) kommt die innovative Technik heutzutage zum Einsatz, um wertvolle Besitztümer besser orten und vor Diebstahl schützen zu können.

Neben der Tier- und Personenortung ist die Nachfrage im Bereich der Fahrzeugortung in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

Unter anderem werden GPS Tracker in folgenden Fahrzeugen eingesetzt:

• Pkw
• Motorrad, Motorroller
• Wohnanhänger, Wohnwagen
• Lkw
• Lieferwagen, Transporter
• Krankentransporte
• Busse
• Taxen
• Baumaschinen
• weitere Nutzfahrzeuge

Ob Pkw, Lkw, Wohnwagen oder Motorrad - ein GPS Tracker lässt sich individuell auf jeden Fahrzeugtyp sowie für jeden Einsatzzweck anpassen.

 

Wie funktioniert ein GPS Tracker im Auto?

Aufgrund der Datenübertragung via SMS und GPRS (Satellit) kann die Bestimmung der jeweiligen Position beinahe in Echtzeit vorgenommen werden. Die Übermittlung per GPRS ist dabei die schnellere Variante. Die Übertragung dauert nur wenige Sekunden, die Daten werden unmittelbar an das Endgerät weitergeleitet. Je nach gewähltem Endgerät können die Daten anschließend aufbereitet oder grafisch dargestellt werden.

Im Allgemeinen gibt es folgende Einsatzmöglichkeiten für GPS Tracker:

• Ortung bei Diebstählen (Positionsermittlung und Bewegungsalarm)
• Fernabschaltung der Fahrzeugelektronik oder der Kraftstoffzufuhr bei unerwünschter Bewegung des Fahrzeugs
• Aktivierung der Wegfahrsperre (Abschalten des Anlasser-Schaltkreises)
• Alarmauslöser bei unerwünschtem Zugriff bzw. Zutritt von Container- oder Fahrzeugtüren
• Routenplan (sofortige Suche nach alternativen Strecken beim Verlassen der Route)

 

Die Installation von GPS Trackern

Ein GPS Tracker kann flexibel im Fahrzeug angebracht und verwendet werden. Neben dem GPS-Signal benötigt das Gerät eine Versorgung mit Strom. Diese kann über den jeweils vorhandenen Zigarettenanzünder erfolgen.

Wer einen verdeckten und ständigen Einbau des GPS Trackers wünscht, kann diesen zum Beispiel unter einer Abdeckung, im Handschuhfach oder im Kofferraum anbringen. Für einen guten Empfang liegt dem Gerät in der Regel eine GPS-Antenne bei, die je nach Einbauort an den Autoscheiben oder auf dem Armaturenbrett befestigt werden kann. Strom erhält der Tracker optimalerweise über einen Anschluss an die Kfz-Bordspannung. Dadurch kann ein sicherer Betrieb gewährleistet werden.

Der Einbau sollte in diesem Fall möglichst von geschultem Personal vorgenommen werden.

 

Gelesen 1746 mal
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.