Login

Auto-Talk

Freigegeben in News

Volkswagen Crafter 2017 kommt in Russland

Volkswagen Crafter Volkswagen Crafter

Seit März 2017 nehmen russische Händler Bestellungen für den neuen VW-Crafter. Für den russischen Markt stehen  sechs verschiedene Kombinationen „Transmission + Antrieb“ zur Verfügung. Zur Auswahl stehen Modelle mit dem Vorder-, Heck- und Allradantrieb, sowie ein 6-Gang-Schaltgetriebe und ein 8-Gang-Automatikgetriebe. Der Preis des 3-Tonnen -Transporters in der Grundausführung startet ab 35.000 Euro (inklusive Mmswt.), des 3,5-Tonnen-Crafter 35 – ab 36.000 Euro (inklusive Mmswt.).

Der Antriebsstrang der Neuheit stellt sich einen wirtschaftlichen 2,0-Liter-Diesel mit verschiedenen Leistungen vor. Die Frontantriebswagen bieten 102 und 140 PS, die heckgetriebenen Modelle – 122 und 163 PS, die Allradler – 140 PS.

Zum ersten Mal wurde im Segment der leichten Nutzfahrzeuge elektromechanische Steuerung verwendet. Diese Steuerungsart ermöglicht eine perfekte Manövrierfähigkeit, sowie Sicherheit sogar beim voll beladenen Kleintransporter.

Darüber hinaus ist der neueste Volkswagen Crafter (mehr hier) mit dutzenden elektronischen Hilfssystemen, die für Sicherheit und Komfort sorgen, ausgestattet. Dazu gehören der Ausparkassistent, der Parklenkassistent „Park Assist“, Multikollisionsbremsen, ACC und „Front Assist“, der Flankenschutz, der Anhängerrangierassistent „Trailer Assist“ usw. Zu alledem verfügt der „Van of the Year 2017“ über eine Rückfahrkamera.

Mit Rücksicht auf russische Kälte ist das Standardmodell mit einem Anwärmer ausgestattet. Optional sind eine Heizfrontscheibe, einen beheizbaren Lenkrad, sowie Beheizungssysteme für den Kofferraum und das Fahrerhaus  lieferbar.

 

 

 

Gelesen 932 mal
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.