Login

Auto-Talk

Freigegeben in Tests

Bremsen gut erhalten

Bremsen überprüfen Bremsen überprüfen

 

Wenn es um das Thema Auto und Sicherheit geht, kommt es vor allem auf einen Teil des Autos an – die Bremsen. Denn alles Gas geben und lenken ist nicht so wichtig wie das Bremsen.

 

Damit die Bremsen und das Bremssystem auch zuverlässig funktionieren und sofort einsatzbereit sind, wenn sie benötigt werden, ist es notwendig diese regelmäßig zu pflegen.

Zur regelmäßigen Pflege der Bremsen und des Bremssystems gehören vor allem der Austausch der Bremsflüssigkeit wenigstens alle zwei Jahre. Dieser Wechsel ist notwendig, weil die Bremsflüssigkeit über die Zeit Feuchtigkeit aus der Luft absorbiert und damit mehr und mehr an Hitzebeständigkeit verliert.

Dies birgt die Gefahr das die Bremsen bei hohen Bremstemperaturen unter Umständen eher versagen, dies kann zum Beispiel bei Fahrten die bergab gehen dann eher zu Problemen führen.

 

Bremsscheiben und Bremsklötze auch überprüfen

Beim Thema Austausch und Verschleiß sind auch die Bremsscheiben und die Bremsklötze zu beachten.

Diese reiben sich bei jedem Bremsvorgang ein wenig ab. Daher gilt es auch hier beides immer mal wieder zu überprüfen, oder überprüfen zu lassen. Für den Laien besteht unter anderem die Möglichkeit auf den Rost an den Bremsscheiben zu achten. Ein leichter Ansatz von Rost ist dabei noch unbedenklich, bilden sich aber größere Stellen wie Rostbarben oder Rostpickel, sollte ein Fachmann um eine Beurteilung gebeten werden.

Ansonsten empfiehlt es sich für die Pflege der Bremsen ab und an mal ein stärkeres Bremsmanöver durchzuführen um der Korrosion und damit dem Rost vorzubeugen. Gleiches erreicht man auch mit seichtem Bremsen nach einem Besuch in der Waschanlage, denn dieses die Feuchtigkeit von den Bremsen nehmen.

 

Check der Bremsen durch den Fachmann

Der Fachmann in der KFZ-Werkstatt kann im Falle des Falles eine viel gründlichere und genauere Prüfung durchführen.

Dabei wird dann unter anderem die Freigängigkeit der Bremszylinder geprüft und die gesamte Bremskraft und damit Bremswirkung auf dem Bremsenprüfstand getestet. Auch die Schläuche und andere Elemente wie die Bremsleitungen werden dann auf Dichtigkeit geprüft. Denn das gesamte Bremssystem ist nur so gut wie sein schwächster Teil.

Daher gehört auch ein elektronisches Auslesen der Asssistenzsysteme wie ABS und EPS zu einem richtigen Bremscheck dazu, eventuell vorhandene Fehlermeldungen können nämlich Hinweise auf mögliche Defekte bieten. Sollten Fehler oder Defekte im Bremssystem gefunden werden ist es wichtig diese sofort zu reparieren.

Damit sollte nur ein Fachmann beauftragt werden, denn dafür ist die ordentliche Funktion der Bremsen viel zu wichtig, vor allem für das eigene Leben und das der anderen Verkehrsteilnehmer. Ebenso wichtig ist die Qualität der Ersatzteile, diese sollten nur im Fachhandel, wie etwa bei bremsenkaufen.at, gekauft werden.

 

Gelesen 769 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.